Die Pumpe

Funktion

Die Pumpe arbeitet aufgrund von Druckunterschieden im Kurbelwellengehäuse. Diese Druckunterschiede entstehen durch die auf und ab Bewegungen des Kolbens im Zylinder. Der Luftdruck wird mittels eines gebohrten Verbindungskanal vom Kurbelgehäuse zur Pumpe geführt. Hinter der Pumpe sitzt eine Membrane, am Kurbelwellengehäuse ist die Membranplatte angebracht. Das Pumpengehäuse und die Membranplatte sind auf den sich gegenüberliegenden Seiten hohl so das die Membrane sich in diesem Hohlraum frei bewegen (flattern) kann. Durch diese Bewegung verändert sich das Volumen in der Pumpe, so das diese einen sog entwickelt (Benzin wird angesaugt). In der Pumpe arbeiten zwei Kugeln, eine im Zulauf, eine im Rücklauf. Pro Umdrehung der Kurbelwelle entstehen zwei Phasen, je eine Ansaugphase und Druckphase. Während der Ansaugphase muß die obere Kugel abdichten, es wird dann nur Kraftstoff aus dem Tank angesaugt und nicht zurück vom Vergaser. In der Druckphase schließt die untere Kugel und die obere öffnet, so das der Kraftstoff in den Vergaser gedrückt wird und nicht zurück in den Tank. Normalerweise fördert die Pumpe mehr Kraftstoff in den Vergaser als benötigt wird, dieser " überflüssige " Kraftstoff fließt über den Vergaserüberlauf zurück in den Tank. Zwischen Vergaserüberlauf und Tank sollte ein Durchsichtiger Kunststoffschlauch angebracht werden, damit man bei laufendem Motor kontrollieren kann ob genügen Kraftstoff fließt.



Fehlerquellen

Die Membrane ist undicht Die Pumpe kann keinen Druck aufbauen
Die Membrane klebt an Platte oder Gehäuse Die Pumpe hat keine Wirkung
Die Membrane und der Kraftstoff vertragen sich nicht Die Membrane löst sich auf
Die Pumpe fördert nicht Rohrverschraubungen undicht, Filter im Tank verschmutzt, Leitungen gequetscht oder durch Ölschlamm zugesetzt
Die Pumpe fördert nicht (alte Pumpe) Filtersieb an der Pumpe verschmutzt oder undicht
Pumpe baut keinen Druck auf Membranplattensitz oder Pumpen undicht,
Kugel kleben, oder obere Kugel fehlt
(ersetzen durch Tintenpatrone Glaskugel)
Pumpe fördert zuwenig Membrane oder Membransitz verformt
Vergaser bekommt keinen Sprit Verschraubung am Vergaser zerdrückt
bei alter Pumpe evtl. auch Streunippel verstopft.