Seite 11

Ein paar Kleinigkeiten waren noch auszubügeln, bevor es mit dem Zusammenbau losgehen konnte.

Zum Beispiel das Hauptrahmenrohr war von Hand abzuschleifen, auszuspachteln, zu grundieren und zu lackieren:





Dabei gab es noch eine böse Falle zu umgehen



Dieses Loch im Rahmenrohr sollte eigentlich so rund sein wie sein Gegenstück auf der anderen Seite



Hier halfen gezielte, derbe Hammerschläge und nochmaliges Nachlackieren





Auch das irrtümlich blau lackierte "Näschen" wurde wieder weiß


...und dann konnte der Zusammenbau beginnen, als Gedächtnisstütze diente eine vergrößerte Explosionszeichnung....





...und noch besser, das gelbe CombatWombat als Anschauungsmaterial!







Zuerst Hauptrahmenrohr, Ständer, Trittbrett



Die erste Schwierigkeit: beim Sandstrahlen hatte sich der Gepäckträger leicht verzogen und ließ sich erst nach vorsichtigem (!) Geradebiegen einpassen und verschrauben


Nach dem Anschrauben der verschiedenen Streben sah das ganze ein bißchen aus wie ein gigantisches Schweizermesser


< >